Skandale Schweiz

Genug der Abzockerei! – Minder-Initiative: „Ja“!

„Zornige Mäuse jagen fette Katzen“ NZZ, Internationale Ausgabe vom 23./24. Februar 2013, verfasst von Markus Spillmann „Der liberale Konsens zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in der Schweiz ist brüchig geworden. Die „Abzocker-Initiative ist Ausdruck dafür. Dies gefährdet den Wohlstand für alle“. und „Der Vergleich zeigt: Vier Schweizer Verwaltungspräsidenten heben eindeutig ab!“ Quelle. NZZ vom 23.02.13, …

Herr Vasella hätte die 72 Millionen Schweizer Franken erhalten, wenn nicht …

[économiesuisse], [SVP-Unternehmerkomitee], [Blocher],[ Minders-Initiative], [Abzocker], … unser Volk dank der Minder-Initiative zutiefst sensibilisiert wäre. Der Novartis-Verwaltungsrat hatte die Abgangsentschädigung – das Geschenk – von 72 Millionen Schweizer Franken an seinen Vorsitzenden Vasella als berechtigt, als notwendig, als in Übereinstimmung mit den Statuten erklärt. Überrascht von dem Aufschrei, der Entrüstung die von links bis rechts unser …

Tiefer hängen! – Wer ist dieser Hansjörg Plüss?

„… ob man solche Elemente verbieten soll“ Mit Element meint Hansjörg Plüss einen Menschen. Hansjörg Plüss äusserst sich wie ein Nazi! Es ist eine Schande, dass in unserer schweizerischen Demokratie es Menschen gibt, die Menschen, die andere Meinungen vertreten existentiell bedrohen: „… solche Elemente verbieten …“. Hansjörg Plüss – wenn in unserem Land ein Mensch …

Steuerabkommen mit Deutschland – Kein Nachverhandeln!

Ich bin in grosser Sorge wegen der Folgen erneuter Nachverhandlungen das Steuerabkommen CH – D betreffend. Ich sehe – im Gegensatz zu Nationalrat Noser – die Stellung der Schweiz an sich gefährdet, sollten nochmals Nachverhandlungen durchgeführt werden. Meine Argumente: Der Zürcher FDP-Nationalrat Ruedi Noser meint, die Schweiz stehe inbezug auf das Steuerabkommen mit Deutschland in …

ev. Abstimmungsvorlagen für den 25. November 2012

Voraussetzung: Die Referenden sind zustande gekommen Abstimmungsvorlagen Bern, 04.07.2012 – – Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 4. Juli 2012 beschlossen, am 25. November 2012 die folgenden Vorlagen zur Abstimmung zu bringen: Änderung vom 16. März 2012 des Tierseuchengesetzes; Bundesgesetz über die internationale Quellenbesteuerung vom 15. Juni 2012; Bundesbeschluss vom 15. Juni 2012 über …

25.11.2012: Unsere Antwort an Deutschland. Die Bundeskanzlei ist „Für fast alle Fälle gerüstet“

Für fast alle Fälle gerüstet NZZ, vomMittwoch, 22. August, 19:00 Die Vorbereitung der Novemberabstimmung ist unüblich: Die Bundesbüchlein werden gedruckt, bevor feststeht, ob über die Abgeltungssteuerabkommen überhaupt abgestimmt wird. fon. Bern Die Abstimmung vom kommenden 25. November stellt die Bundeskanzlei vor logistische Herausforderungen. Der Bundesrat hat fünf Referendumsvorlagen auf die Agenda gesetzt: die umstrittenen Abgeltungssteuerabkommen …