Presse (siehe auch „4. Gewalt“)

Den Sack schlägt man, den Esel meint man

Rhoenblicks Leserbrief: Endlich ist Christian Wulff als Bundespräsident Deutschlands zurückgetreten. Die deutschen Zeitungen haben ausdauernd, in einem Trommelfeuer ohnegleichen immer neue Wulffsche Verfehlungen aufgedeckt und so die Justiz auf den Plan gerufen. Diese ist überlegt vorgegangen. Sie hat sich den Wulff-Intimus Olaf Glaeseker vorgeknüpft und damit Wulff in der Flanke gepackt: Peinlich für Wulff und …

Wer könnte Wulff als Bundespräsident folgen?

t-online 17.02.2012, 09:35 Uhr Nachdem die Staatsanwaltschaft Hannover die Aufhebung der Immunität von Bundespräsident beantragt hat, kündigte Christian Wulff für 11 Uhr eine Erklärung in seinem Amtssitz Schloss Bellevue an. Zuvor hatte unter anderem SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles den Rücktritt von Wulff gefordert und sich für einen überparteilichen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten ausgesprochen. „Das …

Bundespräsident Wulff steht vor Rücktritt – endlich!

t-online, 17.02.2012, 09:50 Uhr; Quelle: dapd Link: http://nachrichten.t-online.de/bundespraesident-christian-wulff-steht-offenbar-vor-ruecktritt/id_54079124/index Nach dem beispiellosen Antrag auf Aufhebung der Immunität von Bundespräsident Christian Wulff wird die Luft für das Staatsoberhaupt immer dünner. Selbst in der schwarz-gelben Koalition schwindet der Rückhalt für Wulff. Der Bundespräsident will sich um 11 Uhr im Schloss Bellevue erklären. Kanzlerin Angela Merkel sagte ihre für …

La Liberté de la Presse Worldwide in 2012

Rhoenblicks Kommentar: Leider etwas klein geraten, dennoch, die weissen Länder  sind gut zu erkennen:  Schweiz, Deutschland, Niederlande, Grossbritannien, Dänemark Schweden, Finnland, Kanada, Norwegen und Neuseeland. Leider hat die Schweiz – gemäss einem Leitartikel in der NZZ – eine schwache ‚4. Gewalt‘. Zu erkennen, dass die Balkanstaaten, die schon in der EU sind oder in diese …