Europäische MinisterInnen und ihre Äusserungen

Der Geheimplan für ein neues Europa – eine Fata Morgana!

Rhoenblicks Kommentar: Es gab “Geheimwaffen”, die den Ausgang des zweiten Weltkriegs hätten wenden sollen. Nun sind es “Geheimpläne – aus Berlin? – die den Zusammenbruch der Euro-Zone wenden sollen. Wir wissen, dass Deutschland trotz der “Geheimwaffen” den 2. Weltkrieg verloren hat. Wie steht es mit der Wirksamkeit der “Geheimpläne”? “Euro-Krise” Welt Online, vom 03.06.12; verfasst …

Ungarn – der Prügelknabe aller EU-Linken

Artikel in F.A.Z. (FAZ), vom 24.04.2012, Seite 8: “Falsch gewählt? Der Umgang der EU mit Ungarn weckt Erinnerungen an die „Sanktionen“ gegen Österreich“ verfasst von Reinhard Olt WIEN, im April In Ungarn sieht sich die Regierung Orbán Vorhaltungen europäischer Institutionen gegenüber, von deren Entkräftung es abhängt, ob das Land jenen finanzpolitischen Rückhalt von Union (EU) …

Muammar al-Gaddafi ist – endlich – tot

[Ghadhafi]. [Muammar Ghadhafi], [Muammar al-Ghadhafi], [al-Ghadhafi], [Gaddafi] t-online.de aktualisiert am 20.10.2011, 17:23 Uhr Der Übergangsrat in Libyen meldet den Tod von Muammar al Gaddafi. Der gestürzte libysche Machthaber Muammar al-Gaddafi i ist nach Angaben des Chefs der libyschen Übergangsregierung, Mahmud Dschibril, getötet worden. “Wir haben lange auf diesen Moment gewartet”, erklärte Dschibril in Tripolis. Ein …

Euro-Krise – Irrwege der europäischen/deutschen Minister und Politiker: Euro-Retter schmieden den Plan B

07.10.2011, 8:48 Uhr | Spiegel Online Durchpäppeln oder pleitegehen lassen? Europa streitet über den Umgang mit Griechenland – dahinter steckt die Angst vor einem Banken-Crash, auch in Deutschland. Jetzt sollen die Finanzinstitute mit Steuergeld gestützt werden. Das könnte günstiger sein, als Krisenländer zu retten. Wie lange währt die Geduld der Euro-Staaten mit Griechenland?Immer mehr politiker …

Euro-Krise – Irrwege der europäischen/deutschen Minister und Politiker: Trichet sieht Euro als Währung nicht in Gefahr

Trichet sieht den Euro nicht in Gefahr Trotz Schuldenkrise ist der Euro nach Einschätzung von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet nicht in Gefahr. “Der Euro als Währung ist offensichtlich nicht in Gefahr”, sagte Trichet der Zeitung “Die Welt”. Gefährdet sei allerdings die Finanzstabilität im Euroraum, schränkte der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) ein. Dies habe auch die …