Schuldenkrise

Die Arbeitslosigkeit im internationalen Vergleich

Aktualisiert am 01.07.2013 Schweiz                                           3.2% EU EU-27                                            10.9% Euro-Zone                                     12.1% EU-Länder Belgien                                           8.6% Bulgarien                                      12.7% Dänemark                                       6.8% Deutschland                                    5.3% Estland                                            8.3% Finnland                                          8.4% Frankreich                                     10.4% Griechenland                                 26.8% Grossbritannien                               7.7% Irland                                             13.6% Italien                                            12.2% Kroatien                                        16.5% Lettland                                         12.4% Litauen                                           11.7% Luxemburg                                      5.7% Malta                                                6.2% Niederlande                                      6.6% Österreich                                         4.7% Polen                                               10.7% Portugal                                          17.6% Rumänien                                         7.5% Schweden                                         7.9% …

Euro-Staaten: Münzprobleme

Quelle: „F.A.Z.“ vom 18.05.2012; verfasst von fne.: „Automaten mögen den neuen Fünfer nicht“. Link:http://www.faz.net/e-paper/#FAZ_RMZ/2013-05-18/21 Die Automatenbetreiber – DB, Kantinen und Parkhäuser – nicht in der Lage, die Automaten vorher zu updaten! Rhoenblicks Kommentar: EU-Währungskommissar Olli Rehns Idee, die Ein- und Zwei-Cent-Münzen abzuschaffen ist nicht nur vernünftig, sondern schon längstens überfällig. In Finnland sind diese Münzen …

Deutschland: Doch noch ein Steuerabkommen mit der Schweiz?

Rhoenblicks Lagebeurteilung: Deutsche Radiosender und Zeitungen deuten an, dass doch noch ein Steuerabkommen mit der Schweiz zustande kommen könnte. Unser Bundesrat Didier Burkhalter, Vorsteher des Departementes für auswärtige Angelegenheiten und für das Jahr 2013 stellvertretender Bundespräsident – ein primus inter pares – wurde am Tag der Arbeit vom deutschen Außenminister Guido Westerwelle besucht.  Im Vorfeld …

Bricht der Euro auseinander?

Nach Mei­nung von gut 120‘000 Deut­schen (= ca. 48%) – von total ca. 250\’000 Ant­wor­ten – wer­den ei­nige Länder aus dem Euro aus­stei­gen. Rhoenblicks Kommentar: Eine sehr zu­tref­fende La­ge­be­ur­tei­lung!​ Nur gut 16 % meinen, es gebe keine sinnvolle Alternative, der Euro-Raum werde so bleiben wie er zur Zeit ist. UMFRAGE „t-Online.de“, 10. April 2013 Einige …

Euro-Raum – Probleme werden nicht gelöst, sondern übertüncht. Gut, dass die Schweiz nicht dabei ist.

Rhoenblicks Kommentar: Die Situation im Euro-Raum ist nicht auf dem Weg der Besserung. Die verantwortungslose Sparpolitik der Merkel treibt die Südländer in den Ruin. Was die Deutschen an „Hilfe“ leisten, kommt nie in den Ländern an, sondern fliesst in die deutschen Banken: Die „Hilfskredite“ lösen die griechischen etc. Schulden bei den deutschen Banken ab. Zudem: …

Griechenland und kein Ende: Neue Hilfen für Griechenland

Link: http://wirtschaft.t-online.de/athener-ex-minister-soll-in-steuerskandal-verwickelt-sein/id_61492020/index Griechenland erhält weitere knapp 44 Milliarden Euro. Gleichzeitig sind weitere Hilfsmaßnahmen vorgesehen, die es dem angeschlagenen Land ermöglichen sollen, von seinen hohen Schulden wieder herunterzukommen. Dazu gehört der Rückkauf von Anleihen, die derzeit im Kurs stark gesunken sind. Damit kann Athen sich eines Teils seiner Verbindlichkeiten entledigen. Rhoenblicks Kommentar: Das ist nur die …